Light & Building 2016 - Teil 2: Neue OLED-Applikationen

  • Geschrieben am
  • Durch Robert Arthur
  • 0
Light & Building 2016 - Teil 2: Neue OLED-Applikationen

Die Light & Building 2016 präsentierte dem Besucher eine Vielzahl neuartiger OLED-Anwendungen. Neben den klassischen Designleuchten fielen dabei auch eine Reihe neuartiger OLED-Konzepte auf, die die Vielseitigkeit des Leuchtmittels für verschiedene Lebensbereiche verdeutlichen.

WineOLED

Hervorstechendes Beispiel hierfür ist die WineOLED des italienischen Herstellers DesLabs. Den Hintergrund für dieses innovative Konzept liefert ein Problem, dass vielen Weinliebhabern bekannt sein dürfte. Zur Beurteilung der Qualität ist die visuelle Prüfung der Weinfarbe ein essentielles Kriterium. Idealerweise wird diese bei guter Beleuchtung gegen einen hellen Hintergrund durchgeführt – Ausgangsbedingungen, die sich in vielen Weinkellern oder Restaurants nur schwer herstellen lassen. DesLabs hat aus diesem Gedanken heraus eine OLED-Applikation entwickelt, die die hierfür besonders relevanten Produkteigenschaften der OLED-Technologie nutzt: eine gleichmäßige Flächenausleuchtung bei sehr niedrigem Energieverbrauch. Erhältlich ist die WineOLED in mehreren Versionen, auf Wunsch auch mit der zukunftsträchtigen Technologie zum drahtlosen Laden von Mobilgeräten.

WineOLED
WineOLED

LAB32

Ein ebenfalls neuartiges Konzept liefert die Firma LAB32 aus Italien. Die batteriegestützte Leuchte verbreitet durch die eingebaute OLED ein warmes Ambiente und ist gleichzeitig äußerst mobil. Restaurant- und Hotelbesitzer beispielsweise erhalten damit nicht nur eine Möglichkeit, für angenehme Atmosphäre zu sorgen sondern können sich ihren Gästen gleichzeitig durch dieses einzigartige Detail für den nächsten Besuch empfehlen.

OLED Leuchte LAB32

PanelOled

PanelOled präsentierte mit M8TRIX das weltweit erste OLED-System für großflächige Lichtanimationen. Das modular aufgebaute Konzept ist flexibel auf verschiedene Flächen skalierbar und zeichnet sich dabei durch seine vergleichsweise leichte und platzsparende Bauweise sowie einen niedrigen Energieverbrauch aus. Über eingebaute DMX-Controller lassen sich die einzelnen Panel steuern, wobei die erzeugten Animationen den Vorteil haben, dass sie sich ohne lästiges Flimmern auch mit der Digitalkamera aufnehmen lassen.

https://youtu.be/wG0TrvibOLA

PLH

Der italienische Hersteller von Design-Schaltern PLH zeigte eine Reihe von Lösungen, bei denen OLED-Panel als dünnes, gleichmäßiges Backlight in verschiedene Schalteranwendungen integriert wurde.

PLH OLED

Astel

Die slowenische Technologieschmiede Astel präsentierte mit der Versa-Serie (siehe Titelbild) ein modulares Konzept sowohl für Heimanwender als auch für den professionellen Bereich. Die in eine Aluminium-Gehäuse eingefassten OLEDs lassen sich durch integrierte Treiberelektronik sowie Steckverbinder an jeder Seite flexibel zu einer Matrix zusammenschalten und einfach in der Wand oder Decke montieren.

Buschfeld

Eines der innovativsten OLED-Konzepte der gesamten Light & Building zeigte der deutsche Beleuchtungsspezialist Buschfeld. Die Serie O-Light verbindet das von Sebastian Herkner designte OLED-Modul mit dem patentierten Schienensystem von Prof. Hans Buschfeld. Die einzelnen OLED-Module sind dabei durch den integrierten Neodym Magneten frei auf der Schiene positionierbar und lassen sich zudem flexibel in verschiedenen Winkeln ausrichten. O-Light ist das derzeit einzige Schienensystem für den professionellen Beleuchtungsbereich, welches sowohl mit OLED-Modulen als auch mit herkömmlichen Strahlern flexibel kombiniert werden kann. Lichtdesignern bietet sich somit eine fertige und einsatzbereite Lösung, welche die Stärken von LED- und OLED-Technologien zu einer optimalen Rauminstallation verbindet und dabei trotzdem die notwendige Flexibilität für eine individuelle Lösung behält.

Buschfeld OLED
Buschfeld OLED
Buschfeld OLED
Buschfeld OLED

Für weitere Fragen zur OLED-Technologie allgemein sowie zu den Produkten der aufgeführten Hersteller steht Ihnen das Team von Organic Lights gern zur Verfügung. Schreiben Sie uns auf shop@organic-lights.com.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder